Dresscode für die Hochzeit?

Die Frage der richtigen Kleidung, also des sogenannten Dresscodes, beschäftigt natürlich jede Braut und damit auch jeden Bräutigam. Da kann natürlich auch die NZZ nicht dazu schweigen:

Eine stilvolle Hochzeit in zivil?

Von Jeroen van Rooijen Jeroen van Rooijen, Jahrgang 1970, hat an der Hochschule für Gestaltung in Zürich Modedesign studiert und schreibt seit 2002 für die Neue Zürcher Zeitung und die NZZ am Sonntag über Mode und Stil. Bis Mitte 2010 leitete Jeroen van Rooijen den Stil-Bund der NZZ am Sonntag, initiierte das NZZ-Luxusmagazin „Z“ und die Männerbeilage „Gentlemen’s Report“. Heute ist jvr., so sein Kürzel, zur Hauptsache noch als Stilkolumnist der „NZZ am Sonntag“ tätig. Von Jeroen van Rooijen sind seit 2006 fünf Bücher erschienen, das letzte im Herbst 2011, es hiess „Hat das Stil?“, so wie die wöchentliche Kolumne in der „NZZ am Sonntag“. Jeroen van Rooijen ist ausserdem jede Woche am Dienstagmittag mit seinem Stil-Tipp auf Radio SRF 3 zu hören. 

Mein Herzensfreund und ich möchten uns in diesem Jahr auf dem Standesamt zivil trauen lassen – ohne traditionelles Brimborium. Allerdings wünsche ich mir auch ein Fest, an welchem die Gäste stilvoll gekleidet erscheinen. Auf keinen Fall Männer in Jeans oder Frauen in langweiligen langen Mistkäfer-Stoffkleidern… wissen Sie, was ich meine? Können Sie mir sagen, wie wir den Dresscode für die Frau und Mann bezeichnen können? Ich bin eben der Auffassung, dass der Dresscode auf die Einladung gehört. Mein Liebster wird einen dunklen Anzug mit schicken Schnürschuhen tragen. Selber stelle ich mir vor, in einem stift-förmigen Cocktailkleid (evt. mit Blumenprint) zu feiern. Können Sie uns ein paar Tipps geben, wo wir beide fündig werden? Marlis F., Luzern

Die Mistkäfer-Stoffkleider haben mich zwar herzlich zum Lachen gebracht, aber ich kann mir wenig darunter vorstellen. Sie meinen wohl so schillernden Taft, der oft ein bisschen spiessig aussieht? Da würde ich Ihre Abneigung teilen. Ich habe auch einen Horror vor dieser ganzen Hochzeitsmode, die immer zu glänzend und glattgebügelt aussieht. Viel zu viel Pomp und Ernsthaftigkeit, keine Lässigkeit und Lebensfreude. Alles scheint nur für schlimme Fotos gemacht. Furchtbar sind auch die länger geschnittenen Gehröcke für Herren. Aber so etwas würden Sie eh nie wählen, das spüre ich schon.

In Ihrer Stadt – Luzern – bin ich immer leicht ratlos, was gute Modeläden betrifft. Es gibt etliche ganz respektable Adressen, etwa Comme ça, De Boer Rive Gauche, der 7. Himmel oder Claudia Krebser, dominanter sind aber diese etwas braven Vollsortimentler wie Gränicher, Kofler oder auch die in den achtziger Jahren stehen gebliebene Filiale von Grieder. Machen Sie also mal einen Ausflug in die Schweizer “Modehauptstadt” Zürich und besuchen Sie dort nicht nur die einschlägigen Adressen an der Bahnhofstrasse, sondern auch die Besonderheiten, die etwas abseits liegen, etwa die liebenswürdige Laurence bei Vestibule, die Ihnen vielleicht etwas Schönes von Thakoon oder Forte-Forte bereithält. Für festliche, aber unangestrengte Kleidung haben sich auch die zwei jungen Frauen von Little Black Dress einen guten Ruf erarbeitet. Für eine persönliche, aussergewöhnliche Auswahl ist auch Eclectic immer eine gute Adresse – diesen Frühling gibt’s dort eine veritable Offensive an Blumenkleidern. Schöne Kleider internationaler Designer, die nicht absurd viel Geld kosten, hat auch Fidelio – etwa Kreationen von Diane von Fürstenberg oder Isabel Marant. Die Aufzählung ist subjektiv und unvollständig.

Bezüglich Dresscode würde ich eine offene, aber kompetitive Formulierung wählen wie “Let’s celebrate” oder “Dress your best”. Das ist dann weniger steif als die herkömmlichen Formeln wie “Cocktail” oder “Tenue de soir”.

 

Hochzeiten sind echte Herausforderungen. (Foto: Internet)

Quelle: NZZ Schweiz

Dem Autor der NZZ ist es bestens gelungen die Frage nach dem richtigen Dresscode an einer Hochzeit zu stellen und auch zu beantworten.  Es muss niht immer Kirche sein, auch nach der Zeremonie der Hochzeit auf dem Standesamt ist es eine gute Gelegenheit! Mehr zu diesem Thema im folgenden Musik-Video

Hochzeit Schweiz: Der passende Evergreen