Eheringe: News aus dem Blick

Eheringe: Gleichgeschlechtliche Paare aus der Sicht der Kirche

Reformierte Kirche in Waadt beschliesst: Schwule dürfen keine Eheringe tauschen

LAUSANNE – VD – Heute hat die Synode ein neues Reglement für kirchliche Feiern von homosexuellen Paare angenommen. Sie dürfen eine Zeremonie abhalten, sind dabei aber stark eingeschränkt.

Anders als bei einer Hochzeit gibt es bei den Feiern keine Segnungen, hält die Reformierte Kirche fest. Auch der Austausch von Ringen bei der Zeremonie ist untersagt.

Vorgesehen sind bei den kirchlichen Feiern für eingetragene Partnerschaften hingegen verschiedene liturgische Elemente wie Predigt und Gebet. Das neue Reglement wurde in dritter Lesung mit 55 zu 3 Stimmen bei 7 Enthaltungen angenommen, wie die Synode heute mitteilte. Es tritt am 1. Januar 2014 in Kraft.   

Pfarrer kann Trauung verweigern

http://www.blick.ch/news/schweiz/westschweiz/schwule-duerfen-keine-eheringe-tauschen-id2528023.html

Die homosexuellen Paare können eine Kirche für ihre Feier auswählen. Ein Pfarrer kann es jedoch ablehnen, eine kirchliche Feier für homosexuelle Paare abzuhalten, wenn «seine theologischen Überzeugungen ihn daran hindern», wie es im Communiqué heisst.   

Die reformierte Kirche der Waadt hat vor einem Jahr entschieden……….

zum ganzen Artikel geht es hier: http://www.blick.ch/news/schweiz/westschweiz/schwule-duerfen-keine-eheringe-tauschen-id2528023.html

 

Diese Haltung der Kirche polarisiert und viele Menschen reagieren sehr unterschiedlich darauf. Fest steht auf alle Fälle: Eheringe an der Hochzeit sind ein ewiges Symbol der Liebe und der Zuneigung! Ganz egal ob der Tausch der Ringe auf dem Standesamt oder in der Kirche stattfindet.